Scroll To Top
kindercafe

erleben.

Hofstrukturen fördern Gemeinschaft

Hofformationen und gemeinschaftliche Wohnhöfe sind das Identitätsmerkmal des Quartiers und laden ein, Gemeinschaft wieder stärker zu erleben. Umschlossene Flächen können als nachbarschaftliche Orte mit unterschiedlichsten Aktivitäten bespielt werden: Sie geben Raum für Kunst(handwerk), Hobby, Gründerzellen, offene Galerien und Parkplätze, die je nach Auslastung flexibel für Sport und Spiel funktionieren können.

Verbundenheit und Wohnkonzepte

Gemeinsam mehr erleben

Viele Projekte im Bereich Gemeinschaftswohnen, wie zum Beispiel Mehrgenerationen-Konzepte, finden im Quartier ihren Raum und laden zu gemeinschaftlichen Projekten, wie beispielsweise einem Gemeinschaftsgarten mit Gemüseanbau, ein. Gemeinschaft kann so wieder intensiv erlebt und eine Verbundenheit mit Stadt und Natur zugleich erfahren werden. 

zusammenleben generationenübergreifend
Die Vielzahl an Wohnformen bringt unterschiedliche Bewohner näher zusammen.

Öffentlichen Raum beleben

Grüner Freiraum, Sport und Spiel

Zahlreiche Einrichtungen bieten altersunabhängig die Möglichkeit zu sportlichen Aktivitäten: Parcourssport, Parksport, Boule, generationsübergreifende Fitnessgeräte sowie einige Spielfelder für Ballsportarten beleben den Freiraum.

Auch der Quartiersplatz dient als Kristallisationsort: Aufenthalt, Urbanität, Gastronomie, Schule, Sporthalle und Büronutzung treffen hier aufeinander. Mobilitätsangebote ermöglichen es, Bewegungsfreiheit nachhaltig zu erleben.

boule
Im Grünen Trichter finden sich gleich mehrere Boulefelder.

Kurze Wege für mehr Lebensqualität 

Gut vernetzt und vielfältig mobil 

Eine Grundschule, Kitas,Vereine im Bürgerhaus, eine Kirche, Sportanlagen und Möglichkeiten zum Breitensport bieten eine vielfältige Lebensgestaltung, die Arbeit, Familie und Freizeit räumlich nah miteinander verbindet. Der Grüne Boulevard und zu Fuß schnell erreichbare, weitläufige Grünflächen in der Umgebung laden zum Entspannen und Abschalten ein. Eine Buslinie, Mobilitätshubs mit zahlreiche E-Ladestationen, Lastenrädern und Carsharing bieten Alternativen zum Privatauto und machen nachhaltig mobil. Die nur wenige Kilometer entfernte Münsteraner Innenstadt ist mit dem Fahrrad sowie mit dem Bus schnell zu erreichen.   

 

 

Mann entspannt auf Steintreppe, Fahrrad steht vor ihm
Zu Fuß oder mit dem Fahrrad – im Quartier lässt sich alles bequem erreichen.
nachhaltig

Nachhaltigkeit 

Recycling im Bau, Wasserkreislauf und Mobilität 

weiterlesen

Geschichte

Geschichte

Von der Kaserne bis zum urbanen Quartier

weiterlesen

Magazintitel

Das Magazin 

Infos, Reportagen und Interviews rund ums Quartier. Auch als Digitalausgabe! 

weiterlesen