Scroll To Top
Kinder im Café

Aktiver Hof Ost

Denkmalwerter Bestand mit Terrassen

Der Aktive Hof Ost ist in erster Linie durch die denkmalwerte ehemalige Mannschaftskantine mit großer Außenterrasse sowie durch unterschiedliche Höhenniveaus innerhalb des Geländes geprägt. Das Bestandsgebäude wird sensibel für neue Nutzungen umgebaut und durch Neubauten ergänzt. Gemeinschaftliche Wohnformen und insbesondere altersgerechtes, inklusives Wohnen sind hier denkbar. 

Gasthof mit Ausblick

Die alte Mannschaftskantine mit weiter Außenterrasse kann als Gasthof, Restaurant oder Biergarten zur festen Adresse im Quartier werden. Von hier hat man einen schönen Blick auf den Eingang und den zentralen Boulevard Richtung Norden. 

Symbiose aus Alt und Neu 

Neubauten ergänzen den denkmalwerten Bestand. Sie nehmen die versetzte Anordnung der umliegenden Bestandsgebäude im Teilquartier B auf. 

Entstehende Hofformationen tragen die Adressen im Innenhof, dem Ort des nachbarschaftlichen Austauschs und Zusammentreffens. Die Abgrenzung zwischen privatem und öffentlichem Raum kann durch einen Materialunterschied, einen Kantenstein oder eine gefräste Markierung erfolgen. An der ruhigeren Außenzone geht der Blick ins Grüne. 

Wegen des Anteils an Bestandsbauten und Terrassen sind unterirdische Parkgaragen nur im nördlichen Bereich möglich. Ebenerdige Stellplätze sind abseits der Eingangsbereiche integrierbar

terrassen auf dem gelände
Die große Terrasse der ehemaligen Mannschaftskantine

Status
Konzeptvergabe ab Q1/2024 

Wohneinheiten
ca. 15 

Baufeldgröße
ca. 4.450 m²

Baukonzept 
Bestand mit Nachverdichtung
Wohn- und Geschäftshaus 

Anzahl Geschosse
1-2

Wohnkonzept 
gemeinschaftlich Wohnen
altersgerecht / inklusiv